SPD Stuttgart-West

Herzlich Willkommen in Stuttgarts rotem Westen!

 

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 09.12.2016 von Ute Vogt MdB

Zeitungsstapel, davor Logo der SPD-Bundestagsfraktion

Die Betreiberunternehmen von Atomkraftwerken in Deutschland haben heute mit Schreiben an die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen ankündigt, die im Zusammenhang mit der nuklearen Entsorgung stehenden Rechtsbehelfe zurückzunehmen. Gleiches soll für Klagen gegen das sogenannte Moratorium gelten, also gegen die einstweilige Betriebseinstellung von Atomkraftwerken nach dem Reaktorunfall in Fukushima. Ebenfalls zurückgenommen wurden verschiedene Klagen auf Zugang zu Dokumenten und Informationen. Hierzu erklären die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Ute Vogt und Hubertus Heil:

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 08.12.2016 von Ute Vogt MdB

Telefonsprechstunde der SPD-Landesgruppe Baden-Württemberg

Die SPD-Landesgruppe Baden-Württemberg bietet am Montag, den 12. Dezember 2016 von 19:00 bis 20:00 Uhr eine Telefonsprechstunde an. Die Bundestagsabgeordneten stehen Anrufern aus Baden-Württemberg dann auch als Fachpolitiker zur Verfügung.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 06.12.2016 von Ute Vogt MdB

Zeitungsstapel, davor Logo der SPD-Bundestagsfraktion

Zur heutige Entscheidung aus Karlsruhe zum Atomausstieg erklären die beiden stellv. Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Ute Vogt und Hubertus Heil: 

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 05.12.2016 von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Nur 15 Minuten – das ist die geschätzte Nutzungsdauer eines Coffee-to-go-Bechers. Die Folge der kurzen Lebenszeit sind Unmengen von produzierten Wegwerfbechern, die immer häufiger auch öffentliche Plätze, Straßen und Wege verschmutzen. Ein Ärgernis und schädlich für die Natur. Die SPD-Fraktion im Stuttgarter Rathaus beantragt nun, dass die Stadt in Zusammenarbeit mit Wirtschaft- und Handelsakteuren prüft, wie Coffee to go umweltschonender angeboten werden kann.

Veröffentlicht in Woche für Woche
am 05.12.2016 von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Als Kommunalpolitiker sollte man sich selbst ein Bild von der Lage machen und vor allem mit den Menschen vor Ort sprechen. So war ich letzte Woche doch überrascht, wie weit die S21-Baustelle inzwischen gediehen ist, die aber natürlich auch Belastungen in unmittelbarer Nachbarschaft bedeutet. So im "Katzenstift", mit dessen Leitung wir ausführlich über die städtebaulichen Chancen rund um die Schule gesprochen haben. Fazit: Packen wir’s an! 

Social Media


SPD-West bei Facebook

 

Mitmachen. Mitglied werden!


Treten Sie ein!