15.06.2018 in Gemeinderatsfraktion von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Im Volltext: Die Rede von Martin Körner in der Generaldebatte Wohnen 2018

 

Am 14. Juni 2018 fand im Gemeinderat der Landeshauptstadt die Generaldebatte Wohnen statt. 3,5 Stunden wurde über dieses wichtige Thema diskutiert. Im Folgenden der vollständige Text der Rede, die unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner dort gehalten hat. 

Als Video finden Sie seinen Beitrag hier.

12.06.2018 in Pressemitteilungen von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Städtebaulicher Wettbewerb Rosenstein: Alle sollen einen Platz haben.

 

Die SPD im Stuttgarter Rathaus fordert in einem Antrag, dass mit Grund und Boden nicht spekuliert werden dürfe. Außerdem schlagen die Sozialdemokraten vor, direkt am neuen Hauptbahnhof ein neues und größeres Lindenmuseum zu bauen.

11.06.2018 in Pressemitteilungen von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

SPD im Stuttgarter Rathaus befürwortet direkte Stadtbahnverbindung nach Hausen

 

Bei einem Vor-Ort-Termin im Stadtbezirk Weilimdorf am 7. Juni sprach sich die SPD im Stuttgarter Rathaus dafür aus, den SSB-Betriebshof am Standort „bei Ditzingen-Ost“ zu bauen. „Die erneute Standortsuche hat hier zu einem besseren Ergebnis geführt.“, hält Martin Körner, Fraktionsvorsitzender, fest. So muss der Verlust von Ackerfläche nicht nur von hauptsächlich einem Landwirt getragen werden, sondern wird auf mehrere Schultern verteilt.

11.06.2018 in Woche für Woche von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Die letzte Woche: Vollgas nach den Pfingstferien

 

Die letzte Woche hatte für unseren Fraktionsvorsitzenden volle 7 Tage – von Montag bis Sonntag Termine, Gespräche, Sitzungen, Vor-Ort-Besichtigungen. Letzteres z.B. in Hausen, wo wir uns einsetzen für einen weiteren Betriebshof der SSB für 40 Stadtbahnen (brauchen wir für ÖPNV-Ausbau) sowie den gleichzeitigen Anschluss des Stadtteils an das Netz der SSB.

08.06.2018 in Pressemitteilungen von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Wohnungspolitik: SPD macht neue Vorschläge

 

Martin Körner: „Ein einfaches Weiter so reicht nicht!“

Eine knappe Woche vor der Generaldebatte im Gemeinderat zur Wohnungspolitik legen die Sozialdemokraten im Stuttgarter Rathaus neue wohnungspolitische Vorschläge auf den Tisch. Die Mieten bei der SWSG sollen nach Ansicht der Sozialdemokraten mindestens fünf Jahre nicht erhöht werden. Rund 100.000 Mieterinnen und Mieter sollen durch kommunale Satzungen besser vor zu hohen Mieten geschützt werden. Neue bezahlbare Wohnungen sollen direkt am Neckar, im Rosensteinquartier und auch im Außenbereich gebaut werden, so die SPD.

Mitmachen. Mitglied werden!

Facebook

Online spenden

Online spenden

Online spenden

Online spenden