Stadtmuseum: SPD fordert freien Eintritt

Veröffentlicht am 15.09.2017 in Pressemitteilungen

Zu der heutigen Veranstaltung im neuen Wilhelmspalais, zu der das neue Stadtmuseum Stuttgart eingeladen hat, erneuert die SPD-Fraktion im Stuttgarter Rathaus ihren Vorschlag für einen freien Eintritt. Außerdem fordern die Sozialdemokraten den Oberbürgermeister auf, im kommenden Doppelhaushalt die nötigen Gelder für die Freitreppe vor dem Stadtmuseum einzustellen.

Martin Körner, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stuttgarter Rathaus: „Wenn wir die Diskussion um die Kulturmeile ernst meinen, müssen wir jetzt endlich die 6 Mio. Euro für die Freitreppe zwischen dem Stadtmuseum und der Konrad- Adenauer-Straße in die Hand nehmen.“
Aus Sicht der Sozialdemokraten wäre es unerlässlich, die notwendigen 6 Mio. Euro im kommenden Doppelhaushalt einzustellen, weil das städtebauliche Konzept die Umgestaltung des Bereichs zwischen Stadtmuseum und Konrad- Adenauer-Straße mit einer großen Freitreppe zwingend vorsieht.
Stadtrat Hans-Peter Ehrlich erinnert nochmals an die Forderung für einen freien Eintritt. Hans-Peter Ehrlich: „Der freie Eintritt ist eine Einladung an die Bürgerschaft, sich an lebhaften und kulturellen Diskussionen zu beteiligen. Weltweit zeigen mittlerweile viele Beispiele den Erfolg von Museum mit freiem Eintritt. Stuttgart sollte sich daran ein Beispiel nehmen."

 

Homepage Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Martin Schulz

Mitmachen. Mitglied werden!

Facebook

Online spenden

Online spenden

Online spenden

Online spenden