24.09.2018 in Politik von Ute Vogt MdB

Bezahlbarer Wohnraum für alle – für Wohlstand, Sicherheit und sozialen Zusammenhalt

 
Straße mit rechts und links viergeschossigen Mietshäusern

Bezahlbaren Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen zu schaffen und zu sichern ist die soziale Frage des 21. Jahrhunderts. Von einer überzeugenden Antwort hängen Wohlstand und Lebensqualität ebenso ab wie Sicherheit und sozialer Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. So steht es in der Erklärung des SPD-Parteivorstands zum Thema Wohnen vom 24.09.2018:

24.09.2018 in Woche für Woche von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Diese Woche: Viel Arbeit für den Wohnungsbau in Stuttgart

 

In seinem wöchentlichen Rückblick auf die vergangene Woche berichtet unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner von einer viel für den Wohnungsbau versprechenden Veranstaltung in Untertürkheim (Wohnen am Fluss), von einem Dienstag voller Termine, von einem Mittwoch zu Hause (Tochter krank), von einem Donnerstag mit Fraktionssitzung und Feier im Kursaal sowie von einem Freitag im Büro.

20.09.2018 in Aktuelles von Ute Vogt MdB

Veranstaltung "Gute Arbeit weltweit"

 
Auf dem Fotos ist ein Leuchtglobus zus sehen als Symbol für weltweiten Austausch

Im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche 2018 lade ich am 20. September 2018 herzlich ein zur Veranstaltung „Gute Arbeit - weltweit". Zu Anfang wird der Film „Mode schlägt Moral - Wie fair ist unsere Kleidung?“ gezeigt.

19.09.2018 in Pressemitteilungen von Ute Vogt MdB

Stuttgart muss Modellregion in der Digitalisierung des Bahnverkehrs werden

 
Ein Stapel Zeitungen

Heute hat das Bundesverkehrsministerium im Rahmen der Messe "Innotrans" eine Studie zum Einsatz von ETCS (European Train Control System) vorgestellt.
Die Digitalisierung des Streckennetzes ist eine zentrale Modernisierungsmaßnahme und eine wichtige Hoffnung für die Stärkung des Bahn- und S-Bahnverkehrs bei uns in Stuttgart.

 

19.09.2018 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Goldener Handschlag für den früheren Klinikchef

 

Nachdem der SWR über die teuren Pensionszusagen der Stadt an den früheren Klinikchef berichtet hat, ist aus unserer Sicht nochmals deutlich geworden, dass der Gemeinderat vom früheren Krankenhausbürgermeister nicht richtig informiert worden ist. Wir fühlen uns getäuscht und sind der Auffassung, dass das auch Konsequenzen haben muss.

Mitmachen. Mitglied werden!

Facebook

Online spenden

Online spenden

Online spenden

Online spenden