Stolz auf die Eröffnung des „Hotel Silber“

Veröffentlicht am 19.11.2018 in Standpunkte

Am Montag, den 3. Dezember 2018 eröffnet der Lern-und Gedenkort „Hotel Silber“ mit einer Dauerausstellung. Endlich hat auch Stuttgart sein Museum, das sich mit der Geschichte der NS Zeit auseinandersetzt. Es ist bereits beschlossen, dass für den Lern- und Gedenkort im ersten Jahr keine Eintrittsgelder erhoben werden. Per Antrag haben wir nun gefordert, dass die Vertreter der Stadt sich im Verwaltungsrat des Hotel Silbers dafür einsetzen, dass der Eintritt zum Hotel Silber dauerhaft gratis ist.

Gemeinsam mit anderen haben wir Sozialdemokraten auf politischer Ebene das Gebäude gerettet. Schon 2005 wurden von unserer Seite die ersten Anträge gestellt und dafür gesorgt, dass bei den ersten grün-roten Koalitionsverhandlungen der Erhalt und die Nutzung des „Hotel Silbers“ für Stuttgart festgelegt werden konnte. Auch die einmalige Projektbeteiligung von einer ehrenamtlichen Initiative war für uns für den zukünftigen Betrieb Voraussetzung.

Die Trägerschaft im Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus Land, Stadt und der Initiative. Das Museum ist dem Haus der Geschichte angegliedert. An dieser Stätte sollen in Zukunft Schülerinnen und Schülern grundlegende demokratischen Werte und Regeln vermittelt bekommen. Unsere demokratischen Grundprinzipien konnten durch die Aufarbeitung unserer nationalistischen Vergangenheit geschaffen und entwickelt werden.

„Gerade in Zeiten des zunehmenden Populismus in Europa ist die Auseinandersetzung mit der Geschichte der NS-Zeit, wie hier in der ehemaligen Gestapozentrale sinnvoll und notwendig. Deshalb sehen wir den Lern-und Gedenkort „Hotel Silber" in erster Linie als Ort der politischen und demokratischen Bildung, zu dem prinzipiell freier Eintritt gelten sollte und nicht nur für das erste Jahr 2019“, so Judith Vowinkel. „Wir haben die Chance aus unserer Vergangenheit zu lernen und zunehmender Gewaltbereitschaft entgegenzuwirken.“

www.geschichtsort-hotel-silber.de

 

 

Homepage Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Mitmachen. Mitglied werden!

Facebook

Online spenden

Online spenden

Online spenden

Online spenden