SPD Stuttgart-West

SPD Stuttgart ruft zur Kundgebung am 7.3. auf: Bezahlbaren Wohnraum schaffen – Mietpreisexplosion stoppen!

Mieterverein, Parteien, Gewerkschaften, Mieterinitiativen und Sozialverbände veranstalten am 7. März, 17 Uhr eine Kundgebung auf dem Schloßplatz:

BEZAHLBAREN WOHNRAUM SCHAFFEN – MIETPREISEXPLOSION STOPPEN !

SPD Stuttgart gratuliert Fritz Kuhn zur Wahl zum Oberbürgermeister!

Die Stuttgarter Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gratulieren Fritz Kuhn sehr herzlich zu seiner heutigen Wahl zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart.

Der Kreisvorstand der SPD Stuttgart hatte sich nach dem Rückzug der von der SPD unterstützten Bewerberin Bettina Wilhelm für den zweiten Wahlgang EINSTIMMIG und deutlich positioniert.

Die Stuttgarter SPD hat wegen der größeren inhaltlichen Übereinstimmungen insbesondere bei den Punkten bezahlbarer Wohnraum, Aufbau von Gemeinschaftsschulen und der Wahrung von Rechten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern den Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen Fritz Kuhn unterstützt.

Die SPD Stuttgart widmet sich in allen Themenbereichen zuallererst dem Thema Soziale Gerechtigkeit. Daher sind bezahlbarer Wohnraum ebenso wie die Umsetzung von Tariftreueregeln und der Aufbau von Gemeinschaftsschulen, die auf längeres gemeinsames Lernen und individuelle Förderung setzen, sozialdemokratische und für uns wahlentscheidende Themen.

Der Kreisvorstand der SPD Stuttgart geht davon aus, dass die SPD diese Ziele am ehesten mit einem Oberbürgermeister Fritz Kuhn erreichen kann.

Wir freuen uns daher über die Wahl von Fritz Kuhn zum neuen Oberbürgermeister Stuttgarts und gratulieren herzlich.

 

Bettina Wilhelm tritt im 2. Wahlgang nicht mehr an - SPD Stuttgart empfiehlt Wahl von Fritz Kuhn

Von SPD unterstützte Kandidatin zieht Konsequenz aus Wahlergebnis. Kreisvorstand der SPD Stuttgart spricht einstimmig eine Wahlempfehlung für Fritz Kuhn aus.

Die von der SPD nominierte parteilose OB-Kandidatin Bettina Wilhelm hat nach enttäuschendem Abschneiden im ersten Wahlgang die Rücknahme ihrer Kandidatur erklärt. Mit einem Ergebnis von 15,1 Prozent bestünde keine realistische Chance, den Stuttgarter OB-Sessel zu gewinnen.

Neujahrsempfang: Zeitenwende in Baden-Württemberg

Beim Jahresempfang 2011 der SPD Stuttgart konnten Kreischef Andreas Reißig und die Fraktionsvorsitzende Roswitha Blind den SPD-Landesvorsitzenden Nils Schmid im Rathaus begrüßen. Der Spitzenkandidat sprach über eine Zeitenwende für Baden-Württemberg, bei der die SPD neue Wege gehen wolle.

Facebook